CNH Anwälte - Fachkanzlei Arbeitsrecht
Sie befinden sich hier: Start > FACHANWÄLTE > Lars Hüsemann

FREIER WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

Lars_Huesemann

 

 

Lars Hüsemann

Jahrgang 1976
geboren und aufgewachsen in Witten im Ruhrgebiet

 

 

 

 

Lebenslauf

seit 2012
Freier wissenschaftlicher Mitarbeiter bei CNH-Anwälte in Essen

seit 2006
Tätigkeit als freiberuflicher Dozent in der Arbeitnehmerfortbildung

seit 2006
Tätigkeit als freiberuflicher Dozent/ Berater für Arbeitnehmerinteressenvertretungen

2000 – 2004
Studium der Rechtswissenschaften/ Staatsexamen an der Ruhr-Universität Bochum

1997 – 2000
Studium der Rechtswissenschaften/ Lehramt Sekundarstufe II an der Ruhr-Universität Bochum

1996
Abitur in Witten

 

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen

  • seit 2006  Referententätigkeit in der Arbeitnehmerfortbildung
  • seit 2006  Referententätigkeit in der Fortbildung für Arbeitnehmerinteressenvertretungen
  • Beratung  für Betriebsräte
  • Betriebsratswahlen
  • Autor in der Fachzeitschrift für Betriebsräte „Arbeitsrecht im Betrieb“

 

Mitgliedschaften

  • seit 2006 Mitglied bei der IGBCE
  • seit 2010 Mitglied in dem Verein Mach meinen Kumpel nicht an! e.V.

 

Aktuelles
CNH Newsletter 2018 Nr. 2

Diesmal in unserem Newsletter: Die Rechtsschutzmöglichkeiten des Betriebsrats bei Verstößen gegen eine Betriebsvereinbarung. Die Frage der möglichen Begünstigung eines Betriebsratsmitglieds bei Abschluss eines Aufhebungsvertrages. Außerdem: kann eine vertraglich vereinbarte Vergütung nach tariflichen Grundsätzen durch Betriebsvereinbarung zu Lasten des Arbeitnehmers abgeändert werden?


Die Rechte des Betriebsrats

Artikel in der AiB von Ralf Heidemann und Javier Davila Cano

Mit einem Betriebsrat haben alle Beschäftigten im Unternehmen mehr Rechte und werden besser in betriebliche Entscheidungsprozesse einbezogen. Erfahren Sie hier, welche Rechte das Gesetz dem Betriebsrat einräumt, um die Interessen der Arbeitnehmer durchzusetzen und zu schützen.


Kündigung bei Straftat

Von Rechtsanwältin Alexandra Kötting, CNH-Anwälte

Keine fristlose Kündigung bei außerdienstlicher Straftat.


Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Weiterführende Informationen finden Sie HIER.
Wenn Sie unsere Seite nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserem Anliegen zur Optimierung der Seite zustimmen.